Photovoltaikanlagen und Solaranlagen

Aus der Nichtreinigung von Solaranlagen resultiert ein oft nicht mehr rückgängig zu machender Schaden an den Modulen. Das hat eine Reduktion des Wirkungsgrades und eine Verkürzung der Lebensdauer Ihrer Anlage zur Folge.

Voraussetzung für eine fachgerechte Reinigung ist die Verwendung von Spezial-Reinigungsgeräten. Dazu gehört ein Filtergerät für die Bereitstellung von entmineralisiertem Wasser "reines Wasser".

Falsches Reinigen kann Ihre Anlage irreversibel schädigen! Deshalb empfehlen wir dringend einige grundlegende Regeln bei der Photovoltaik- und Solarreinigung zu berücksichtigen:

    Kein Leitungswasser verwenden

    • Leitungswasser enthält jede Menge Salze und KALK
    • irreversible Flecken entstehen bei falscher Reinigung

    Keine harten Bürsten/Scheuerschwämme verwenden und nicht kratzen

    • bei vielen Kollektoren ist die Glasoberfläche ein sensibler Bereich und so geformt, dass möglichst viel Licht "gefangen" wird, indem die Oberfläche in Form von zigtausend kleinen Pyramiden gestaltet wird

    Verwenden Sie keinen Dampfdruckstrahler

    • der Dampfdruckstrahl ist zu stark für die Glasoberfläche und Dichtungen

    Betreten Sie die Anlage nicht

    • Rutschgefahr auf den Kollektoren und Dach
    • Kollektoren können brechen oder werden irreperabel beschädigt
Verschmutzung durch Stallabluft Vogelkot

Verschmutzung durch Stallabluft                 Vogelkot